AIDA erhebt Gebühren bei Buchung mit Kreditkarte

23 Januar 2012

AIDA informiert seine Kunden über Neuerungen bei AIDA Cruises. Seit Jahren bietet das Unternehmen seinen Kunden eine Vielzahl von Zahlungsmöglichkeiten an. Dies sind unter anderem Überweisung und diverse Kreditkarten. Gerade letztere Verursachen teilweise sehr hohe Folgekosten. Um die Kreditkartenbezahlung aber dennoch weiterhin anbieten zu können, erhebt AIDA Cruises Gebühren bei der Kreditkartenbezahlung. Somit werden die entstehenden Kosten zum Teil an die Kunden weitergegeben.

Transaktionsentgelt

AIDA - KreditkartenzahlungAIDA startet die Einführung des Transaktionsentgelts für Buchungen ab dem 04. Januar 2012. Berechnet werden dabei ein Prozent des Gesamtreisepreises, aber maximal 30 Euro pro Buchung. Dieses Transaktionsentgelt entfällt bei Zahlungen per Sofortüberweisung oder Überweisung und ist unabhängig vom Land. So wird es unabhängig vom Sitz der buchenden Agentur oder dem Wohnland des Gastes, auf alle Zahlungen im Direktinkasso berechnet. Entscheidend für die Erhebung des Transaktionsentgelts ist das Datum der Buchung, also dem Datum das bei der Buchung im System eingetragen wird. Liegt dies noch vor dem 04. Januar 2012 fällt das Entgelt noch nicht an. Falls der Gast nur eine Anzahlung oder die Restzahlung per Kreditkarte begleicht, fällt auch nur für diese Summe Anteilig das Transaktionsentgelt an.

Was passiert bei Stornierungen oder Umbuchungen?

Das bereits gezahlte Transaktionsentgelt wird bei kostenfreien Stornierungen wieder zurückerstattet. Sofern allerdings Stornierungsgebühren anfallen, fällt auf diese Gebühren wieder das Transaktionsentgelt an, aber nur wenn die ursprüngliche Zahlung nicht per Sofortüberweisung oder Überweisung getätigt wurde. Liegt eine Umbuchung mit einem höheren Reisepreis vor, fallen die Gebühren für den neuen Reisepreis an. Diese Umbuchungsgebühren werden dem neuen Reisepreis hinzugerechnet, einschließlich der Umbuchungsgebühren. Das Transaktionsentgelt wird also höher, wenn der Gesamtpreis sowie einschließlich Umbuchungsgebühr höher wird.

Was ist mit Optionsbuchungen vor dem 04.01.2012?

Grundlage für die Erhebung ist allein das Buchungsdatum und nicht der Status der Buchung. Somit sind sämtliche Optionsbuchungen, welche vor dem 01. Januar 2012 getätigt wurden, nicht vom Transaktionsentgelt betroffen.

Warum wird von AIDA Cruises das Transaktionsentgelt erhoben?

Die Kosten für Kreditkartenzahlung erhöhen die Kosten für Reiseunternehmen. Diese Kosten sollten daher nur auf Kunden die mit Kreditkarte bezahlen umgelegt werden. Eine generelle Umlage auf alle Kunden wäre ungerecht. Kunden die den kostenarmen Zahlungsweg Überweisung wählen, sind deshalb von der Erhebung des Transaktionsentgelts nicht betroffen. Bei Gruppenpreisen oder Zahlungen im Agenturinkasso fällt das Transaktionsentgelt nicht an. Hier richtet sich die Zahlung der Kunden direkt an das jeweilige Reisebüro. Nicht erhoben wird das Entgelt für Zusatzleistungen oder Zahlungen an Bord, auch wenn diese über Kreditkarte bezahlt werden.