Kreditkarte: Günstiger kurzfristiger Kredit?

01 März 2012

Die Kreditkarte ist nicht nur in den USA ein sehr beliebtes Zahlungsmittel. Auch in Europa ist sie inzwischen fest etabliert. Sie hat zwar durch die beispielsweise in Deutschland sehr beliebte Bankcard eine starke Konkurrenz. Und in Verbindung mit einem Dispositionskredit kann man auch mit der Bankcard Kredit in Anspruch nehmen. Was ist nun günstiger? Wer an einer Tankstelle mit Kreditkarte bezahlt, hat es meist einfacher. Er muss zum Zahlungsvorgang nur die Karte hingeben und die Zahlung durch Knopfdruck oder Unterschrift bestätigen. Bei der Bankcard ist meist noch eine PIN erforderlich, die man keinesfalls vergessen darf – auch dann nicht, wenn man sie nur selten braucht. Denn nach dreimaligem falschem Eingeben der PIN ist die Bankcard weg – besonders auf Reisen ist das ärgerlich.

Wie funktioniert eine Kreditkarte?

Die „echte“ Kreditkarte – es gibt auch sogenannte Prepaid-Kreditkarten, die tatsächlich aber keinen Kredit gewähren – ist mit einem Kreditlimit verbunden. Bis zu diesem Betrag kann man mit der Kreditkarte bezahlen. Dieser Kredit kann je nach Kreditkarte sofort nach Inanspruchnahme, aber auch erst nach einem oder zwei Monaten Zinsen kosten. Die Unterschiede sind da sehr groß. Kurzfristige Kredite über Dispo der Kreditkarte hängen also sehr stark von den Bedingungen ab, die man beim Kreditkartenvergleich eruieren sollte.

Dann geht es um die Rückzahlung des Dispokredits auf dem Kreditkartenkonto. Auch diese ist von Karte zu Karte sehr unterschiedlich. Manche Kreditkarten bieten Wahlmöglichkeiten, andere nicht. So kann man den aufgelaufenen Kredit in einem Betrag vom Girokonto abbuchen lassen, aber auch Ratenzahlung vereinbaren, entweder flexibel oder fest. Mindestens fünf Prozent pro Monat muss man allerdings tilgen. Übrigens: Wenn Sie sich für diese niedrige Tilgung entscheiden, dann haben Sie natürlich in den folgenden Monaten einen wesentlich geringeren freien Kredit, da ja 95 % des im Vormonat beanspruchten Kreditrahmens noch belegt sind.

Kurzfristige Kredite über Dispo der Kreditkarte sind also nicht ganz einfach zu vergleichen. Es kommt auch auf die Bedingungen an, ab wann die Zinsen berechnet werden. Übrigens sind die Zinsen bei den Kreditkarten teilweise sehr hoch und liegen oft noch über denen, die für einen Dispositionskredit in Rechnung gestellt werden. Eigentlich kann man kurzfristige Kredite über Dispo der Kreditkarte nur mit dem Dispositionskredit auf dem Girokonto vergleichen. Da darf man allerdings nicht nur die Zinssätze vergleiche. Denn während beim Girokonto sofort nach Inanspruchnahme des Kredits Zinsen fällig werden, kann das bei der Kreditkarte anders geregelt sein.

Kreditkartenkredit oder Ratenkredit?

Dispo auf KreditkartenDer Vergleich beim Ratenkredit funktioniert nur bei Ratenkrediten. Hier kann man schnell den günstigsten Ratenkredit über diverse Webseiten erfahren. Doch könnten kurzfristige Kredite über Dispo der Kreditkarte nicht doch günstiger sein? Das kann tatsächlich zutreffen, nämlich dann, wenn es sich tatsächlich nur um einen kurzfristigen Kredit handelt. Beim Ratenkredit über das Internet muss man im Normalfall immer bis zum Ende der Laufzeit bezahlen; vorzeitige Tilgungen sind oft nicht lukrativ, weil man zwar eventuell die ersparten Zinsen, aber nicht die anteiligen Kosten zurück erhält. Beim Ratenkredit sollte man also immer mit der normalen Laufzeit rechnen. Im kurzfristigen Bereich kann es daher schon sinnvoll sein, keinen Ratenkredit aufzunehmen, sondern die Anschaffung über kurzfristige Kredite über Dispo der Kreditkarte zu finanzieren. Zunächst einmal spart man sich so die Antragstellung und das ganze Prozedere. Und dann kann man bei der Kreditkarte in der Regel sehr flexibel tilgen.

Allerdings sollte man auf zwei Bedingungen achten: ab wann wird der Kredit auf dem Kreditkartenkonto verzinst? Da kann man durchaus sparen, wenn der Kredit hier noch eine bestimmte Zeit kostenlos gewährt wird. Andererseits muss man auch berücksichtigen, ab wann eine Tilgung die Zinsen mindert. Manchmal finden sich versteckte kundenunfreundliche Klauseln, etwa dergestalt, dass eine Tilgung auf dem Kreditkartenkonto erst zum nächsten „offiziellen“ Zahlungstermin die Schuld auf dem Konto mindert – dann lohnt sich eine vorzeitige Zahlung nicht.

Viele Feinheiten machen also den Kreditvergleich gerade im Bereich Kreditkarte nicht gerade einfach. Angesichts der meist recht hohen Zinsen für den Kreditkartenkredit lohnt es sich schon, nach Alternativen zu suchen. Der Ratenkredit ist nur eine davon. Eine andere Möglichkeit, die gerade im kurzfristigen Bereich Vorteile bietet, ist der Dispositionskredit auf dem Girokonto, der ja auch sehr flexibel gehandhabt werden kann und stets nur in Höhe der Inanspruchnahme verzinst werden muss. Wie soll man sich entscheiden? Die einfachste Methode: eine möglichst realistische Beispielsrechnung für die jeweiligen Kredite.